Montag, März 03, 2008

Les Humphries - R.I.P.

Wie erst jetzt am Wochenende bekannt gegeben wurde, starb bereits am 26.12. letzten Jahres Les Humphries an einem Herzinfarkt.

"Wer zum Teufel ist oder war Les Humphries?" werden nun wieder alle nach 1970 Geborenen fragen. Aber die älteren Semester erinnern sich garantiert an die Les Humphries Singers (wobei ich übrigens früher immer dachte, das "Les" wäre der französische Pluralartikel...), dem Pseudo-Hippie-Ghospel-Chor, aus dem auch Jürgen Drews entsprang. Wer von uns denkt nicht automatisch sofort an Ilja Richter, Dieter Thomas Heck, Hitparade und Disco?

Mit Les Humphries wurde nun jedenfalls wieder ein Teil meiner Jugend begraben. Mögen beide in Frieden ruhen!

Holen wir noch ein letztes Mal die Schlaghosen und bunten Hemden heraus, denn hier bitte:

Licht aus! Spot an!





P.S.: Und ja, ich weiß, daß das erste Video weder aus Disco noch aus Hitparade stammt. Und um es gleich zu komplettieren: Ja, da ist auch Liz Mitchell zu sehen, die später bei Boney M. sang. Und der Leadsinger von Mamma Loo ist John Lawton, der zeitweise Sänger bei Uriah Heep war. Und ich weiß auch, daß Les Humphries mit Dunja Rajter verheiratet war, die aber auch wieder niemand von den jüngeren kennt. Habe ich sonst noch etwas vergessen?

Kommentare:

Hubi hat gesagt…

Die "Singers" sind wahrscheinlich froh über seinen Tod, vielleicht erben sie ja was, dafür dass sie damals nur ein "Taschengeld" verdient haben:-) Du hast übrigens vergessen zu erwähnen, dass die grandiose Titelmusik von DERRICK auch von Les Humphries war. Dann gab es noch ein eher durchschnittliches Album mit Hildegard Knef und ach ja,ein peinlicher viertletzter Platz beim Grand Prix 1976, wo Jürgen Drews diese hautenge weiße Jeans anhatte. Aber sonst, war schon ne coole Mucke, geht heute manchmal sogar noch richtig gut ab. Sing sang song...

Fubby hat gesagt…

Also jetzt bin ich aber beleidigt :-((
Ich bin auch nach 1970 geboren und kenne die Musik, bin sogar damit aufgewachsen, da sich meine Ma die reingezogen hat ;o)

Knuddler,
Tine