Freitag, November 23, 2007

Seife

Bei einem meiner Blog-Nachbarn - ich weiß leider nicht mehr, bei welchem - Clamix habe ich vor einigen Wochen gelesen, daß er bei einem USA-Trip die gute alte Seife anstelle des praktischen Duschgels für sich entdeckt hätte. Diese Woche habe ich mir auch mal Seife statt Duschgel gekauft. Und ich muß zugeben: Der Prozeß des Einseifens ist wesentlich sinnlicher als schnödes Duschgel auf dem Körper zu verteilen! Leider ist die Haut nach dem Duschen wesentlich trockener. Aber wozu gibt's Bodylotion, die das sinnliche Vergnügen noch erweitert? - Vorausgesetzt natürlich, man faßt sich selbst gern an...


Kommentare:

Clamix hat gesagt…

Freut mich, dass Dir das auch so gut gefällt. Ist ein kleines Aha-Erlebnis.

Randy_Jim hat gesagt…

und schon hab ich's geändert! :)

katzenklappe hat gesagt…

Seife muss nicht unweigerlich zu trockener Haut führen. Ich bestimme, was in meinen Seifen drinnen ist, denn ich mache sie seit fast einem Jahr selbst und verwende nur mehr in Ausnahmefällen Duschgel (auf Reisen, etc.). Und meine Haut ist entspannter und weicher denn je!

Randy_Jim hat gesagt…

@katzenklappe: Rezepte bitte! Oder kann man die auf deiner Seite nachlesen? Muß ich mal stöbern gehen...

katzenklappe hat gesagt…

@randy_jim: eine ganz tolle Site mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Selbermachen ist www.naturseife.com. Wenn du dich (zumindest am Anfang) streng an (einfache) Rezepte hältst, ist das Seifensieden auch beim ersten Mal bestimmt von Erfolg gekrönt. Du benötigst eine gewisse Grundausrüstung (ca. €50,-), die sich aber nur lohnt, wenn du vor hast, öfters zu Sieden. Je nach Qualität der Zutaten (Basisöle- und Fette, pflegende Spezialäle, ätherische Öle zum Beduften, Farbe, etc.) kann man unterm Strich grundsätzlich relativ günstige Seife herstellen, die ideal auf deinen Hauttyp abgestimmt ist. Viel Spass!

Randy_Jim hat gesagt…

Danke für den Tipp! Hatte die Seite über Eure Seiten schon gefunden. Die Seifen sehen zum Teil ja wirklich toll aus. Aber ich glaube, mir ist das dann doch etwas zu umständlich, auch wenn ich mich da kreativ austoben könnte.