Dienstag, Mai 22, 2007

Eidechsen

Im Gegensatz zu Malta, wo man bei jedem Schritt aufpassen muß, daß man nicht auf eine drauf tritt, sind bei uns Eidechsen leider inzwischen eher selten. Gestern lag eine direkt vor unserer Gartentür. Weil da ein Fahrradweg verläuft, wollte ich das Vieh mit einem eben geernteten Rhabarber-Stengel verscheuchen. Oh Mann, war die angriffslustig! Ich wußte gar nicht, daß Eidechsen fauchen können!!!

Schade, daß ich das Photo-Handy nicht dabei hatte.

Morgen gibt's übrigens EidechsenRhabarber-Kuchen.

1 Kommentar:

Radegast hat gesagt…

Hm, mit Baiser?