Montag, Januar 08, 2007

Höhere Mathematik?

Mal schnell so zwischendurch ein Beispiel, wie manche "kaufmännische" Personen rechnen:

"Ich kaufe ein Produkt A für 4 €.
Ich verkaufe A für 8 €.
Wenn ich jemanden 5 A auf einmal verkaufen würde zu einem Sonderpreis von 36 € statt 40 €, dann hätte ich dem Käufer 1 A geschenkt.
Ich habe doch nichts zu verschenken!!!"
Also, ich würde anders rechnen. Ich würde lieber 16 € Gewinn auf einen Schlag machen, statt nur 4 € Gewinn, weil der Käufer ohne Rabatt eben nur 1 x A kauft statt gleich 5x. --- Aber was weiß ich schon? Schließlich ist er Millionär und ich bin es nicht.

Auf der anderen Seite hat er auch einen millionenschweren Papi, der ihm das Geld in den A**** schiebt, wenn er mal wieder ein Geschäft in die Pleite treibt. Ich nicht.

Kommentare:

Trinity hat gesagt…

Wie ist "A" denn mathematisch definiert?

Randy_Jim hat gesagt…

Was meinst Du mit "mathematisch definiert"?

Trinity hat gesagt…

Naja es muss sich doch um irgendein Produkt handeln oder kann man das hier nicht preisgeben? Dann vielleicht nächstes Wochenende. Dann sehn wir uns hoffentlich am Freitag! Ansonsten steht ja der 24.

Randy_Jim hat gesagt…

Es geht ja nur um die seltsame Rechenweise.